Gesunde Ernährung und gesundes Licht

Ernährung

Eine vitaminreiche und ausgewogene Ernährung ist eine sehr wichtige Grundvoraussetzung für gutes Sehen, die bei der ganzheitlichen Betrachtung des Sehsystems angesprochen werden muss.files/eyeland/Bilder/Obst-augen.png

Unser Körper besteht zu 65% aus Wasser und 35% aus Mineralien. Diese Basiselemente müssen ständig erneuert werden, damit der Körper richtig funktionieren kann. Der Körper benötigt ca. 90 verschiedene Bausteine um gesund zu sein.

Diese 90 Bausteine sind:
60 Mineralien, 22 Aminosäuren, 15 Vitamine und 3 Fettsäuren. Der Körper kann diese Bausteine nicht selbst produzieren, deshalb ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig.

Die Vitamine können zwar einige Zeit gespeichert werden, aber wenn die Reserven aufgebraucht sind, kommt es zu Mangelerscheinungen. Zur richtigen Versorgung benötigt der Körper 5 mal am Tag Obst, Gemüse und Beeren. Das Gehirn und die Augen benötigen die guten Omega – Fettsäuren, für eine optimale Funktion. Außerdem sollte man auf übermäßigen Genuss von Zucker, Weißmehl, Alkohol, Nikotin und Koffein und rotem Fleisch verzichten. Dafür aber viel Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte und natürlich wie schon erwähnt viel Obst und Gemüse essen und ausreichend Wasser oder Tee trinken.

Licht

Unsere Augen benötigen viel natürliches Licht, am besten Sonnenlicht. Die Menschen sind nicht dafür geschaffen um die meiste Zeit ihres Lebens in geschlossenen Räumen zu verbringen. Die Augen und der ganze Körper benötigen dringend das komplette Farbspektrum des Sonnenlichts. Im Sonnenlicht sind alle Farben (Regenbogen) enthalten. Diese Farben haben unterschiedliche Wirkungen auf den Körper und auf die Gesundheit des Körpers und der Organe (siehe auch Farblichttherapie).

Im letzten Jahrhundert hat sich durch den veränderten Lebenswandel der Menschheit in den Industrieländern auch der Aufenthalt im Freien drastisch verringert. Durchschnittlich verbringt der Bundesbürger seinen Tag zu 75% in geschlossenen Räumen. Hinzu kommt hier noch die schlechten Lichtverhältnisse durch (meist) Energiesparlampen. Das künstliche Licht in den Räumen an der Arbeit und Zuhause und zusätzlich noch die langen Arbeitszeiten vor dem Bildschirm schaffen sehr schlechte Bedingungen für die Augen. Das künstliche Licht hat einen zu hohen Anteil an Blaulicht, der sich sehr schädlich auf die Augen auswirkt, da blaues Licht sehr kurzwellig und damit schädlich in zu hoher Dosis ist. Dafür fehlen dem künstlichen Licht aber andere lebensnotwendige Farbanteile.
Meine Empfehlung: Vollspektrumlicht

Vollspektrumlicht:

Ein Mangel an Sonnenlicht bzw. an bestimmten Frequenzen des Sonnenlichtes (vor allem von UV-Licht) - egal aus welchen Ursachen - führt früher oder später zu schwerwiegenden körperlichen und psychischen sowie geistigen Gesundheitsbeeinträchtigungen bzw. verschiedenartigsten Krankheiten.

Vollspektrumlampen (Bio-Lampen) sind bei entsprechender Dosierung vollwertige Lichtersatz-Mittel. Sie können daher zur Prävention und als Therapie bei vielen Krankheitsbildern angewendet werden. Weil sie zugleich auch das allgemeine Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit steigern können, sind sie für Jeden geeignet.

Vollspektrumlampen stimmen zu 96 Prozent mit dem Spektrum des natürlichen Sonnenlichts überein, einschließlich eines geringen Anteils an UV-Strahlen, die für Menschen lebensnotwendig sind.

Positive Wirkung von Vollspektrumslicht

•    ermöglicht d. Bildung v. Vitamin D
•    Stärkung des Immunsystems
•    Anregung der Selbstheilungskräfte,
•    besseres psychisches und körperliches Wohlbefinden
•    Hilfe bei Depressionen (SAD-Syndrom),
•    bessere Lernfähigkeit
•    weniger Schlafstörungen
•    hilft bei Ekzemen und Akne
•    bessere Sauerstoffaufnahme, höhere Sauerstofftransportkapazität
•    niedrigerer Ruhepuls und Blutdruck
•    hilft bei Asthma
•    mehr Energie und Ausdauer
•    besseres Immunsystem
•    verringert Anämie (Blutarmut, zu wenig Erythrozyten)
•    höhere Lebenserwartung
•    verringert Jet-Lag-Syndrom
•    weniger Migräne und Kopfschmerzen
•    bessere schulische Leistung